• Hermann-Hedenus-Mittelschule
  • Haus West: Schallershofer Str. 20
  • Haus Nord: Steigerwaldallee 19

Mai 2022

Hochspannung 7m

„Mach kein‘ Blödsinn mit dem Lötzinn!“
Eine coole Sache: Die 7. Klassen stehen unter Hochspannung und bauen ihre eigenen LED-Panels!
„Wenn der Lötzinn schmilzt, sieht das cool aus“, sagt Saro, zieht die Schutzbrille von der Stirn und werkelt munter weiter. Er baut sich gerade ein LED-Panel, mit dem er zuhause – gesteuert per App – eine echte Light-Show einrichten kann. 

Zum zehnten Mal führen wir nämlich an unserer Schule zusammen mit dem Bamberger Institut für innovative Bildung e.V. (IfiB) das so genannte „Hochspannungsprojekt“ durch. 

Unter der ebenso fachkundigen wie schülernahen Betreuung der Institutsmitarbeiter machen die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe alles selbst: Zusammenkleben des Holz-Corpus, Ab-Isolieren und Löten der Drähte, Anbringen der LED-Einheiten und Vieles mehr. 

„Mir gefällt, dass es so vielseitig ist“, freut sich Leon. „Ich kann außerdem meine Phantasie einbringen und selbst etwas gestalten. Es ist klasse.“ 

„Klasse“ macht es seine Klasse, findet „Bauleiter“ Robert Bock vom IfiB. „Die Kids hier machen das top! Sie sind voll bei der Sache, arbeiten gut und der Umgang miteinander ist angenehm. Da werden Schlüsselqualifikationen trainiert und es läuft trotzdem easy.“ 

„Easy“, aber trotzdem mit „Hochspannung“ – eine schöne Sache für alle, besonders nach der langen Zeit, in der durch Corona so wenige Gemeinschaftserlebnisse möglich waren. 
Finanziell möglich wurde die Aktion übrigens durch Kooperation mit der Bürgerstiftung Erlangen und der SIEMENS AG, die uns als langjährige Partner unterstützen. 

Florian Unger, Klassenleiter 7m 

Comic macht Schule

Mit großer Begeisterung zeichneten die Klassen 6a, 6b und 8m für das Projekt Comic macht Schule. Gemeinsam mit den bekannten Comic Künstlerin Josephine Mark, Leipzig (www.josephinemark.de) und dem bekannten Comic Künstler Paul Paetzel, Berlin (www.paulpaetzel.com)
entstanden richtig tolle neue Comic Geschichten!
Ein Kulturpädagogisches Projekt mit Erlanger Schulen und Comic-Künstlerinnen im Rahmen des Internationalen Comic-Salons. Mit dem Projekt „Comic macht Schule“ wird Schülerinnen die Möglichkeit gegeben, sich kreativ am Programm des 20. Internationalen Comic-Salons zu beteiligen und durch die unterschiedlichen Angebote die Vielfalt der grafischen Literatur kennenzulernen.


Ausstellung
Eine Auswahl der entstandenen Kunstwerke wird am Comic Salon in der Jugendkunstschule Erlangen in einer Ausstellung präsentiert.
https://www.comic-salon.de/de/comic-macht-schule


20. INTERNATIONALER
COMIC-SALON ERLANGEN
16.–19. JUNI 2022
https://www.comic-salon.de/de

April 2022

Erklärvideos für QP-Seite

Für die Webseite Qualifiziertes Praktikum wurde gemeinsam mit Schüler*innen neue Erklärvideos erstellt. Beteiligt waren Schüler*innen aus den Mittelschulen  Baiersdorf, Herman-Hedenus-Mittelschule und Ernst-Penzoldt-Mittelschule. Der Dank für Organisation, Planung und Umsetzung geht an die Ernst-Penzoldt-Mittelschule.
==>  QP-Webseite Link 

 Spendenscheck Übergabe

Am 08.4.2022 konnten wir stolz unseren Spendenscheck für ukrainische Kinder an
Dr. Florian Janik – Oberbürgermeister – Stadt Erlangen überreichen.
Wir erzielten mit unserem Muffinverkauf eine Spendensumme von 1000 Euro!

 Osternester für ukrainische Kinder

Die Klasse 6b bastelte kreative Osternester für ukrainische Kinder. Alle Lehrer*innen beteiligten sich an der süßen Füllung der Nester. Vielen Dank für diesen herzlichen Ostergruß!

Kinder backen für Kinder

Schüler der Hermann-Hedenus-Mittelschule fühlten sich nach den aktuellen Berichten aus den Medien sehr aufgewühlt und machtlos. Nachdem auch die an der Schule angrenzenden Sporthallen als Flüchtlingsunterkünfte umfunktioniert wurden, kamen viele Fragen auf. „Was können WIR für die Menschen tun, die aus der Ukraine flüchten müssen?“, fragte eine Achtklässlerin ihre Lehrerin Frau Hübschmann im Fach Soziales. So entstand die Idee, dass z. B. Muffins gebacken und verkauft werden können. Der Erlös kann den Flüchtlingen zu Gute kommen.

Schnell fand das Projekt auch bei weiteren Klassen großen Anklang und so backte die Klasse 8m mit Frau Hübschmann, die Klasse 8a mit Frau Seelmann, die Klasse 7b mit Frau Nendel und Frau Winkler und die Deutschklasse mit Frau Hofmann leckere Muffins, Donuts, Waffeln und Kuchen. Das Gebäck wurde mit den ukrainischen Farben gelb und blau sowie mit Peace Zeichen und kleinen Flaggen verziert.

Die Klassen haben zusätzlich Werbeplakate mit ihren Klassenlehrern und Frau Dorsch entworfen und in den Schulen verteilt, um die Werbetrommel für das Spendenprojekt zu rühren.

Der Verkauf fand in beiden Schulhäusern sowie in den anliegenden Grundschulen, der Hermann-Hedenus-Grundschule und der Mönauschule statt.

Wir bedanken uns für die zahlreichen Käufer und freuen uns über eine

Spendensumme von 1000€

die wir an das Spendenkonto der Stadt Erlangen überweisen.

Die Stadt Erlangen hat, um die Geflüchteten zu unterstützen, ein Spendenkonto eingerichtet. Das Spendenkonto lautet: DE77 7607 0012 0776 1000 00 bei der Deutschen Bank. Wer spenden möchte, wird gebeten, bei der Überweisung den Verwendungszweck „Spende Ukraine“ anzugeben.

Wir freuen uns sehr, dass das Projekt so erfolgreich war und wir den Schülern so vermitteln konnten, dass jeder etwas beitragen kann um die Welt ein klein bisschen besser zu machen.