• Hermann-Hedenus-Mittelschule
  • Haus West: Schallershofer Str. 20
  • Haus Nord: Steigerwaldallee 19

Jugendsozialarbeit an der Hermann- Hedenus- Mittelschule

Unsere Sozialpädagogen

Haus West: Alexander Hetzner      Haus Nord: Antonia Wirth

Was ist Jugendsozialarbeit aSchulen (kurz JaS)?

JaS ist eine Einrichtung der Jugendhilfe in der Schule. Ziel von JaS ist, Kinder und Jugendliche in ihrer persönlichen Entwicklung sowie ihrer schulischen Ausbildung und der Berufswahl zu unterstützen, zu beraten und zu begleiten. JaS ist die engste Form der Zusammenarbeit von Jugendhilfe und Schule.

 

Welche Aufgaben hat JaS?

  • Beratung von Schülern, Eltern und Lehrern mit dem Schwerpunkt einer gemeinsamen Lösungssuche
  • Unterstützung bei Krisen- und Konfliktbewältigung
  • Soziale Gruppenarbeit mit Schülern (z. B. Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit,..)
  • Organisation und Durchführung von thematischen Projekten und Freizeitangeboten (z. B. zur Sucht- und Gewaltprävention)
  • Langfristige, schulinterne Projekte
  • Vermittlung von Kontakten, Vernetzung und Koordination mit anderen Einrichtungen (z. B. Erziehungs- und Suchtberatungsstelle, Jugend- und Gesundheitsamt, Arbeitsagentur)

Angebote von JaS :

Für Schüler:

  • Beratung, Unterstützung und gemeinsame Lösungssuche
    • Bei Schwierigkeiten mit Eltern, Lehrern, Freunden oder Mitschülern
    • Bei Fragen zu Drogen, Alkohol oder anderen Suchtmitteln
    • Bei Problemen in der Klassengemeinschaft wie z.B. Mobbing oder Cybermobbing
    • Bei Schulangst oder Angst vor Prüfungen
    • Bei Fragen der Persönlichkeitsentwicklung, Sexualität oder Schwangerschaft
    • Bei möglichen Straftaten wie z.B. Körperverletzung oder Erpressung
    • In persönlichen Krisen oder Notlagen
  • Hilfe bei der Planung und Umsetzung von Schülerprojekten
  • Unterstützung der SMV, der Tutoren sowie der Streitschlichter

Logo JaS

 

Für Eltern:

  • Beratung und Unterstützung
    • Bei Fragen zur Erziehung
    • Bei Fragen und Unsicherheiten im Umgang mit dem Sohn / der Tochter
    • Bei Fragen und Unsicherheiten bezüglich Konflikten des Sohnes / der Tochter in der Schule
    • Bei Schwierigkeiten und Unklarheiten im Kontakt und Umgang mit Lehren oder der Schulleitung
    • Bei Fragen zu Themen des Jugendschutzes wie z.B. Alkohol, Discobesuche und Ausgehzeiten der Kinder
    • Bei Fragen zu jugendspezifischen Themen wie Internet, Computerspiele und Internetplattformen wie z.B. Facebook
  • Unterstützung und Begleitung bei Behördengängen
  • Herstellen von Kontakten zu anderen Diensten z.B. Lernstube, Erziehungsberatungsstelle, Sucht- und Drogenberatung

 

Wie erreiche ich JaS?

Täglich von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

jeweils im JaS-Büro Haus West und Haus Nord

Sowie telefonisch unter folgenden Nummern:

Herr Hetzner: 09131/430936

Frau Wirth: 09131/4003618

oder auch per Mail

Herr Hetzner: alexander.hetzner@stadt.erlangen.de

Frau Wirth: antonia.wirth@stadt.erlangen.de