• Hermann-Hedenus-Mittelschule
  • Haus West: Schallershofer Str. 20
  • Haus Nord: Steigerwaldallee 19

Wir haben zwei verschiedene Ganztagsysteme an unserer Schule:

Jeder Mensch hat andere Bedürfnisse. Unsere Schule möchte auf möglichst viele Bedürfnisse und Wünsche  unserer Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern eingehen und hat sich daher auf gleich zwei Betreuungssysteme spezialisiert: Dem offenen Ganztag und dem gebundenen Ganztag. Natürlich bleibt weiterhin die Möglichkeit, keines dieser Angebote zu nutzen und nach Schulschluss nach Hause zu gehen.

Im Gebundenen Ganztag essen die Schüler mit ihren Lehrern in der hauseigenen Mensa, lernen und üben in ihrem eigenen Tempo zusammen mit dem Klassenleiter und einer 2. Lehrkraft während der täglichen Übungsstunden. Mittwochs ist AG-Tag, an dem sich die Schüler einer AG ihrer Wahl anschließen dürfen. In diesem Schuljahr bieten wir die Theater AG, Sport AG´s, AG Kindergarten, AG Expert Computerkurs, AG Gartengestaltung, AG Foto, KreativAG und die BeautyAG an.

Unser beliebtes VHS Team betreut die Kinder und Jugendlichen in der Mittagspause, in der gechillt, gesportelt und viel getanzt werden darf. Kleine Projekte laufen stets.

Im Offenen Ganztag buchen sich die Schüler an selbst bestimmten Tagen ein, an welchen die Eltern arbeiten, sie Nachmittagsunterricht haben oder auch die meisten Hausaufgaben auf sind. Die Schüler können in der Mittagspause im Schulcafe Essen bestellen und spielen. Hausaufgaben werden in Kleingruppen von Studenten betreut.

Beide Ganztagessysteme werden sehr gut angenommen.

Für Schüler, die nicht im gebundenen Ganztag sind, steht das berühmte „Lernen nach 1″ zur Verfügung, wo sie in Kleingruppen zusammen mit Studenten Hausaufgaben machen können oder sich gemeinsam auf anstehende Proben vorbereiten können. Dieses Projekt ist Dank der großzügigen finanziellen Unterstützung durch Frau Hirschfelder von der Bürgerstiftung Erlangen kostenlos für unsere Schüler.

Besonders hervorzuheben sind die vielen Theaterprojekte an unserer Schule, die durch ihre vielfältigen, kreativen Prozesse die Persönlichkeitsentwicklung sowie die Leistungsfähigkeit der Schüler stärken und viele Ängste und Unsicherheiten abbauen können.

Nicht zu vergessen die jährlichen „Schulhausverschönerungs-Projekte„, die vor allem das Haus Nord in Büchenbach immer ansprechender werden lassen. Schüler, Lehrer, Erlanger Handwerksfirmen, das BFZ Erlangen, das Gebäudemanagement der Stadt Erlangen arbeiten hier Hand in Hand. Finanzielle Unterstützung bekommen wir hier dankenswerterweise auch von der Sparkasse Erlangen, Siemens und Obi.